Greifenorden des Vorpommerschen Provinzial -
Schützenbundes 1848 e.V.

 Offizielle Seite des Ordenskapitels des Greifenordens

Am 29. November 2008 wurde der Greifenorden des Vorpommerschen Provinzial- Schützenbundes 1848 e.V. gegründet. Mit dieser Institution sollen Leistungen verdienter Förderer sowie aktiver Mitglieder des Bundes anerkannt werden.
Eine Grundlage für Kulturbildung im Bereich der menschlichen Zivilisation ist die Fähigkeit zur Tradition.
Der Greifenorden fügt sich in diese Traditionen im Sinne der Ziele des Vorpommerschen Provinzial - Schützenbundes ein. Mit der Gründung des VPSB im Jahre 1848 war der Bund einer deutschen Nation verpflichteten und intern nach demokratischen Prinzipien, wie Freiheit und Toleranz, aufgebaut. Das damit entstandene kulturelle Erbe, soll auch für die Zukunft erhalten bleiben.
Die Rittertugenden:
    - Gerechtigkeit und Klugheit
    - Mäßigkeit und Stark Mut
    - Verantwortlichkeit und Redlichkeit
    - Treue und Sittsamkeit sollen als Grundlage für die Arbeit des Greifenordens und als Basis für den gegenseitigen Respekt dienen.

Der Greifenorden ist ein Teil eines gemeinnützigen Vereins. Der Orden sieht, neben den anerkannten ritterlichen Tugenden, seine Ziele in der Förderung des Sportes und der Tradition. Die eingenommenen Gelder und Spenden fließen in die Unterstützung der Arbeit des VPSB ein.
Die eingenommenen Mittel werden nur in Übereinstimmung mit den Richtlinien für die Gemeinnützigkeit eingesetzt.

Die von uns verliehenen Orden unterliegen nicht dem § 5 "Genehmigung der Annahme des Gesetzes über Titel, Orden und Ehrenzeichen". Unsere Dekorationen gelten somit als Mitgliedsabzeichen unseres Ritterordens und würdigen gleichzeitig die außerordentlichen Verdienste der dekorierten Mitglieder.

In der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 1132-1, veröffentlichten bereinigten Fassung zuletzt geändert durch Artikel 10 des Gesetzes vom 19. Februar 2006 (BGBl. I S. 334) Im Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen § 3 OrdenG (Gesetz) Orden und Ehrenzeichen Abschnitt drei wird ausgesagt:

"Die mit einer öffentlichen Dienststellung oder akademischer Würde verbundenen äußeren Abzeichen werden durch dieses Gesetz nicht berührt. Das Gleiche gilt für Abzeichen, die lediglich die Zugehörigkeit zu einer Vereinigung, die Teilnahme an einer Versammlung oder sonstigen Veranstaltung kennzeichnen oder als Anerkennung für eine Leistung oder für eine Geldspende bestimmt sind, sofern sie nicht nach ihrer äußeren Form oder Trageweise den nach Absatz 1 gestifteten oder nach Absatz 2 und § 6 anerkannten Orden und Ehrenzeichen zum Verwechseln ähnlich sind."

Die Ordenskanzlei des Greifenordens besteht aus:
Ordenskanzler: Ingolf Wehowsky
Ordensvizekanzler: Harald Reising
Bundesaltermann: Volker Croll
Ordenssekretär: Ralf Leuschel
Ordensschatzmeister: Gerlinde Kriwitz
Ordenschronist: Siegfried Rudolph

 
Das Auszeichnungssystem des VPSB unterteilt sich in Greifenorden (Orden) und Greifenmedaillen (Ehrenzeichen).

Großkreuz des Greifenordens
Großkomturkreuz des Greifenordens
Komturkreuz des Greifenordens
Offizierskreuz des Greifenordens
Ritterkreuz des Greifenordens
Greifenmedaille des Greifenordens

Bitte zum Vergrößern der Abbildung auf das Ritter- kreuz klicken
 

Copyright: 2014 Ingolf Wehowsky - Inpressum - Kontakt